Ein Besuch in St. Peray

Im September 2000 fuhr der gemischte Chor und einige Mitglieder des Jugendchores zum Weinfest und den Verschwisterungsfeierlichkeiten in unsere französische Partnerstadt St. Peray in der Region Rhone-Alpes. Die fast 800 km lange Strecke legten wir mit einem Bus zurück, der auch andere Festbesucher in die Partnerstadt fuhr. Abfahrt war am 31.8. um 22 Uhr, Ankunft in St. Peray am Freitag morgen um 9 Uhr.

Noch am Anreisetag wurde mittags eine Generalprobe abgehalten.

Die Stimmen, durch die lange Nachtfahrt noch sehr schläfrig, mussten durch gymnastische Übungen aufgeweckt werden.

Während die "Alten" ihren Teil des Konzertes probten, ruhte sich die Jugend aus.

Der übrige Teil des Tages war dann frei !

 

So machten sich dann verschiedene Grüppchen auf, die die Stadt überragende Burgruine "Crussol" zu erkunden.

Probehalber wurde in den alten Mauern der gregiorianische Choral "Equites tabulae rotundae" angestimmt, auch in einer neueren Fassung als "Chevalier de la table ronde" bekannt.

Am Samstagnachmittag traten wir in der Résidence Malgazon, einem Seniorenheim auf. Das Programm war ein bunte Mischung aus Madrigalen, Volksliedern und Spirituals.

Speziell für unseren Auftritt in St. Peray hatten wir 2 französische Stücke einstudiert, "je ne l´ose dire" und "Chevaliers de la Table Ronde", die beim Publikum besonders gut ankamen. Am Sonntag wurde ein Festakt anläslich der 34-jährigen Verschwisterung zwischen St. Peray und Groß-Umstadt begangen, musikalisch umrahmt durch den AGV Liederzweig Heubach. Zum Abschluss nahmen wir am Festzug teil.

Nach einem ausgefüllten Festprogramm traten wir am Montag die Heimfahrt an.

Homepag der Partnerstadt St. Peray